Finanzielle Unterstützung

Finanzielle Unterstützung

Über seinen Unterstützungsfonds und seine Gesundheitskosten-Soforthilfe unterstützt der Mukoviszidose e.V. bedürftige Mukoviszidose-Betroffene und ihre Familien.


Ein Leben mit Mukoviszidose ist teuer. Ganz besonders, wenn man von einer kleinen Rente und/oder Sozialhilfe leben muss. Ein defekter Kühlschrank, die Zuzahlung bei Medikamenten am Anfang des Jahres oder eine Heizkostennachzahlung können einen dann leicht zur Verzweiflung bringen.

In vielen Fällen können der Unterstützungsfonds des Mukoviszidose e.V. oder die Gesundheitskosten-Soforthilfe Erleichterung bringen.


Die Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung

Unterstützungsfonds des Mukoviszidose e.V.

Ein paar Euros. Der Mukoviszidose e.V. kümmert sich um die finanzielle Situation Betroffener - über den Unterstützungsfonds oder das Projekt 60.

Der Mukoviszidose e.V. kann bedürftige Mukoviszidose-Betroffene und ihre Angehörigen in bestimmten Fällen finanziell unterstützen.

Weiterlesen

Gesundheitskosten-Soforthilfe

Der Mukoviszidose e.V. gewährt einen Zuschuss zu Arzneimittelzuzahlungen.

Der Mukoviszidose e.V. gewährt Betroffenen mit einem geringen Einkommen auf Antrag einen Kostenzuschuss zu den Arzneimittelzuzahlungen.

Ihre Ansprechpartnerinnen

Annabell Karatzas, Rechtsanwältin, Psychosoziale und Sozialrechtliche Beratung

Annabell Karatzas
Psychosoziale und sozialrechtliche Beratung
Tel.: +49 (0)228 98780-32
E-Mail: AKaratzas(at)muko.info
Bitte beachten Sie die Beratungszeiten


Nathalie Pichler
Psychosoziale und sozialrechtliche Beratung / Klimamaßnahmen
Tel.: +49 (0)228 98780-33
E-Mail: NPichler(at)muko.info
Bitte beachten Sie die Beratungszeiten

Zuletzt aktualisiert: 16.10.2017