Förderkonzept

Das Förderkonzept des Mukoviszidose e.V.

Gute Ideen sind gefragt: Der Mukoviszidose e.V. unterstützt Forschung im Bereich Mukoviszidose.

Forschungsförderung bedeutet für den Mukoviszidose e.V. nicht nur, Forschungsprojekte zu bezahlen. Ziel des Vereins ist es vielmehr, das Thema Mukoviszidose für Wissenschaftler und Arbeitsgruppen interessant zu machen und gemeinsam an der Verbesserung der Behandlungsmöglichkeiten zu arbeiten.


Die Mukoviszidose Institut – gemeinnützige Gesellschaft für Forschung und Therapieentwicklung mbH (MI) ist eine hundertprozentige Tochter des Mukoviszidose e.V., Bonn. Das MI wurde aufgebaut, um die Mukoviszidose-Forschung zu unterstützen, Forscher zu vernetzen und Ergebnisse aus dieser Forschung zugänglich zu machen. Zusammen arbeiten wir daran, die Forschung auf dem Gebiet der Mukoviszidose zu stärken, die Behandlung zu verbessern und das Leben mit der Krankheit zu erleichtern.

Das Mukoviszidose Institut bietet folgende Fördermodule an:

  • Projektförderung:
    Ziel: Beantwortung einer CF-relevanten Fragestellung durch ein Forschungsprojekt
  • Nachwuchsförderung:
    Ziel: Förderung junger Wissenschaftler, damit sich diese in der CF-Forschung etablieren können und langfristig eine eigene CF-Forschergruppe aufbauen können 
  • Studienaufenthalte und Reisestipendien:
    Ziel: Wissenschaftlicher Austausch, Methodentransfer und Präsentation von Forschungsergebnissen
  • Förderung von CF-relevanten Veranstaltungen:
    Ziel: Thematisierung drängender Fragestellungen, wissenschaftlicher Austausch, Präsentation von Forschungsergebnissen und internationale Vernetzung

Ihre Ansprechpartnerin

Dr. Sylvia Hafkemeyer, Forschungsförderung / Registerstudien

Dr. Sylvia Hafkemeyer
Forschungsförderung / Registerstudien
Tel.: +49 (0)228 98780-42
E-Mail: SHafkemeyer(at)muko.info


Zuletzt aktualisiert: 21.09.2017