26. Oldenburger Mukoviszidose-Symposium

26. Oldenburger Mukoviszidose-Symposium

Informationsveranstaltung zum Thema Mukoviszidose für Ärzte, nicht-ärztliche Behandler und Betroffene mit ihren Angehörigen

Programm:
09.00 Uhr Begrüßung und Kurzinformationen aus unserer Ambulanz
Dr. Holger Köster und Frau Dr. Adelsberger, Klinikum Oldenburg

09.15 Uhr Drohende Armut bei CF – Mögliche Wege aus der Klemme
Anja Bollmann, Bergisch Gladbach

10.00 Uhr Moderne Diagnostikverfahren – Monitoring der CF im Langzeitverlauf
Dr. Mirjam Stahl, Heidelberg

10:45 Uhr Kaffeepause und Ausstellung

11.30 Uhr Behandlung mit den neuen Modulatoren – Ergebnisse und Erfahrungen
Dr. Holger Köster, Oldenburg

12.15 Uhr Lungen-Transplantation bei CF – Überblick und Update
Dr. Julia Carlens, Hannover

13.00 Uhr Abschlussdiskussion
Dr. Holger Köster und Frau Dr. Adelsberger, Klinikum Oldenburg


Hinweis(e)

- Veranstaltung mit Unterstützung von Industriefirmen
- In der Pause Buffet mit Fingerfood und heiß-kalten Getränken
- Hygienevorkehrungen entsprechend der Empfehlungen des Mukoviszidose e.V.

Veranstalter

CF-Ambulanz, Klinikum Oldenburg


Wann?

23.02.2019 - 23.02.2019


Veranstaltungsort

Landesmuseum für Mensch und Natur
Damm 38 - 44
26135 Oldenburg


Kontakt

Dr. Holger Köster
Klinikum Oldenburg
Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin
Rahel-Straus-Straße 10
26133 Oldenburg
Tel.: 0441-403 2028
koester.holger@klinikum-oldenburg.de



Bitte beachten Sie

Für Veranstaltungen des Mukoviszidose e.V., an denen Mukoviszidose-Betroffene teilnehmen, gilt die Hygiene-Richtlinie des Mukoviszidose e.V. Mit der Zusage zur Teilnahme bzw. mit der Anmeldung zu Veranstaltungen des Mukoviszidose e.V. (Seminare, Tagungen, Gruppentreffen, Gremienarbeit) willigt jeder Teilnehmer ein, sich an die Hygieneempfehlungen im Sinne einer Richtlinie zu halten.

Hygiene-Richtlinie einsehen (PDF)

Zuletzt aktualisiert: 18.01.2018
Spenden

Bitte spenden Sie!

Inhalieren gehört zum täglichen Therapieplan bei Mukoviszidose.

Mit Ihrer Spende helfen Sie uns, unsere vielfältigen Projekte für Mukoviszidose-Betroffene zu realisieren – angefangen von Selbsthilfe- und Beratungsangeboten über unsere Angehörigen-Herberge Haus Schutzengel in Hannover bis hin zur Forschungsförderung und Veranstaltungsorganisation.

Jede Hilfe, egal wie hoch, ist wichtig.

Zum Online-Spendenformular