Einzelansicht

Auffenbergs köcheln für Kollegen

Am 9. Mai lud Susanne Auffenberg aus Sinzing gemeinsam mit ihrem Mann und dem zwölfjährigen Sohn sieben ihrer Kollegen aus ganz Deutschland an den reichlich gedeckten Schutzengeltisch. Diese treffen sich im zweimonatlichen Turnus zu Routine-Gesprächen in jeweils wechselnden Städten. Die Besprechung in Regensburg nahmen Auffenbergs für eine besondere Einladung war.

Vorsitzender als Hilfskoch

Chefkoch der kulinarischen Runde war Marc Auffenberg, dem der Vorsitzende des Komitees als Assistent in der Küche sowie Weinkenner bei der Auswahl der Weine helfen zur Seite stand. Den Willkommenstrunk genoss die Runde bei bestem Wetter auf der Terrasse. Der mukoviszidosebetroffene Sohn Sam übernahm die Hausführung.

Der kulinarische Höhenflug begann mit einem Mangosalat auf Rauke à la „Tim Mälzer“. Weiter ging es etwas unkonventioneller. Doch selbst bekennende Fenchel-„Gegner“ waren vom karamellisierten Fenchel auf Tomaten in Orangenpfütze begeistert. Ein Gedicht – so waren sich alle einig – war auch die Hauptspeise mit Rinderfilet (gut abgehangen vom Bauern), Abensberger Spargel und selbstgemachter Sauce Hollandaise. Krönenden Abschluss bildete eine geschichtete Mascarponecreme mit Amarettini und Früchten.

Am Ende eines gelungenen und spaßigen Abends kam der stolze Betrag von 350 Euro für den Mukoviszidose e.V. zusammen, der durch einen Kollegen, der leider verhindert war, nochmals auf 400 Euro aufgerundet wurde.

Wir sagen DANKE!

Mehr zur Aktion "Schutzengel, bitte zu Tisch" finden Sie hier.