Einzelansicht

Ausgezeichnet: Mathias Marx ist ein "Held des Alltags"

Quelle: obs/Bauer Media Group, auf einen Blick

Zum dritten Mal hat die Programmzeitschrift "auf einen Blick" in der vergangenen Woche in Hamburg die "Helden des Alltags" ausgezeichnet. Unter den Preisträgern war auch Mathias Marx aus Hennef. Der 16-jährige ist der große Bruder von Mukoviszidose-Patientin Antonia Marx (14). Er bekam den Sonderpreis, weil er eine so wichtige Rolle in Antonias Leben spielt. Wenn sie abends vor Angst und Traurigkeit nicht einschlafen kann, ist er es, der für sie da ist, ihr Trost zuspricht und sie ins Bett bringt. Die "Helden des Alltags" wurden durch eine Wahl der auf einen Blick-Leser und der Redaktion unter 20 Kandidaten ermittelt. Dazu Chefredakteur Jan von Frenckell: "Wir haben Menschen ausgezeichnet, die in unfassbaren Situationen waren - aber nicht aufgaben, sondern über sich hinauswuchsen. Sie alle zeigen uns etwas ganz Wichtiges: Jeder kann ein Held sein!"

Weitere Informationen: http://www.presseportal.de/pm/43108/3143297