Einzelansicht

Haus Sturmvogel auf Amrum wieder eröffnet

Der Mukoviszidose e.V. hat am vergangenen Sonntag das Haus Sturmvogel auf Amrum wieder eröffnet. Seit dem 12. Januar 2012 wurde das 1993 erstmalig in Betrieb genommene Haus umgebaut und unter Leitung der Architektin Barbara Barten durch eine energetische Sanierung, ein neues Dach und zehn neu eingerichteten Wohneinheiten den heutigen medizinischen und baulichen Anforderungen angepasst. Haus Sturmvogel wird vom Mukoviszidose e.V. an Betroffene kostengünstig vermietet. Die Erkrankten und ihre Angehörigen haben so die Möglichkeit, sich von den schweren Belastungen der tödlichen Erbkrankheit Mukoviszidose zu erholen. Das solehaltige und moderate Insel-Klima wirkt sich günstig auf die Atemwege aus und lindert so die starken Beschwerden der Patienten.

"Wir danken der Regionalgruppe Amrum, der Architektin Barbara Barten, der Charity-Fussballmannschaft "Nordostsee-Auswahl", der Buderus Niederlassung Kiel, der R.SH-Spendenaktion "Carsten Köthe hilft helfen 2010" sowie dem DHL-Paketzentrum Neumünster stellvertretend für die vielen kleinen und großen Unterstützer, die uns geholfen haben, die Kosten für den Umbau von rund 400.000 Euro zusammen zu bringen. Leider fehlen uns durch unvorhergesehene Baumaßnahmen immer noch rund 130.000 Euro. Wir hoffen, dass unsere Unterstützer uns auch in dieser Situation gewogen bleiben", erklärt Gerd Eißing, Vorstandsmitglied des Mukoviszidose e.V.  

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.muko.info/sturmvogel