Einzelansicht

IgY-Studie auf der Zielgeraden

Noch 25 Teilnehmer benötigt

Über 135 CF-Betroffene haben sich bereits überzeugen lassen und nehmen an der von CF-Ärzten und dem Mukoviszidose Institut initiierten IgY-Studie teil. Seit dem Studienstart 2011 beteiligen sich bis heute 47 Studienzentren in 9 Europäischen Ländern. Deutschland ist dabei ein Schwerpunkt der Studie. Die teilnehmenden deutschen Zentren finden Sie in der Karte. Bis Ende März werden die letzten Patienten in die Studie aufgenommen.

Verzögerung der Pseudomonas Infektion durch Gurgeln?

Diese Frage wird in der IgY-Studie untersucht. IgY – das ist ein Antikörper, der aus Eiern von geimpften Hühnern gewonnen wird. Aus diesen Eiern wird eine geschmacksneutrale, wässrige Lösung extrahiert, die täglich gegurgelt wird. Das Mukoviszidose Institut ist Sponsor der Studie, was in diesem Zusammenhang bedeutet „verantwortlich im Sinne des Arzneimittelgesetzes“ zu sein. Schon Kinder ab 5 Jahren können mitmachen.

Bislang keine Nebenwirkungen

In einer Vorstudie in Schweden mit wenigen Patienten und der laufenden IgY Studie hat sich die Gurgellösung als sehr gut verträglich erwiesen. In der IgY-Studie werden potentielle Nebenwirkungen zum Schutz der Patienten durch ein unabhängiges Sicherheits-Komitee (DMC) überwacht. Die IgY-Studie ist nötig, um die Wirksamkeit und Sicherheit der IgY-Gurgellösung nachweisen zu können. Erst mit einem solchen Nachweis kann die Gurgellösung als Medikament zugelassen werden.

Überwiegend Routine-Besuche im Studienzentrum

Für Betroffene wie auch für die Studienzentren soll der Aufwand möglichst in Grenzen gehalten werden. Deshalb wurde die Studie so angelegt, dass die meisten Besuche im Studienzentrum mit den Routineterminen alle 3 Monate zusammengelegt werden können. Lediglich am Anfang gibt es einen zusätzlichen Besuch in der Klinik, um festzustellen ob der Betroffene/ die Betroffene die Voraussetzungen für eine Teilnahme erfüllt.

Weitere Informationen (z.B. auch die Ein- und Ausschlusskriterien) finden Sie in unserer Studienliste unter http://muko.info/studienliste

In folgenden Kliniken wird die IgY-Studie in Deutschland durchgeführt:

Berlin

Hannover

Bochum

Jena

Dresden

Kiel

Düsseldorf

Köln

Essen

Mainz

Frankfurt

Tübingen

Freiburg

Würzburg

Gießen

 

 

Das IMPACTT Projekt, zu dem die IgY-Studie gehört, erhält eine Förderung im Rahmendes 7 Rahmenprojektes der EU, siehe auch Projektwebseite: www.impactt.eu (in englischer Sprache)

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Jutta Bend, jbend(at)muko.info