Einzelansicht

Mukoviszidose e.V. sprach mit Patientenbeauftragtem Karl-Josef Laumann

Versorgung von Mukoviszidose-Betroffenen Thema am 14. Juni 2017

Der Mukoviszidose e.V. macht sich weiterhin für eine flächendeckende Versorgung von Mukoviszidose-Patienten stark. Am 14. Juni 2017 hatten wir die Gelegenheit Staatssekretär Karl-Josef Laumann, Patientenbeauftragter und Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, im Rahmen eines Gespräches an der Ruhrlandklinik Essen die Aktivitäten unseres Vereins vorzustellen. Besonders wichtig war uns in diesem Zusammenhang, auf unser Qualitätsmanagement, also unser Zertifizierungsverfahren muko.zert und das Deutsche Mukoviszidose-Register hinzuweisen. Der Mukoviszidose e.V. investiert allein in diesen Bereich jährlich eine große Summe. 

Die Ruhrlandklinik ist eine von uns zertifizierte Erwachseneneinrichtung. Zurzeit werden dort 290 erwachsene Patienten betreut, Tendenz steigend. Obwohl die Vergütung auch in Essen nicht kostendeckend ist, stellt sich die Klinik der Herausforderung und wünscht sich die Unterstützung der Politik. Wir werden weiterhin das Gespräch mit der Politik suchen, um eine kostendeckende, qualitätsgesicherte Versorgung für alle Patienten zu erreichen!

Weitere Informationen zu den Maßnahmen der Qualitätssicherung