Einzelansicht

Neues aus der Forschung: Faktoren, die im Vorfeld einer Transplantation festgestellt werden können und mit der Sterberate nach der Lungen-Transplantation bei Mukoviszidose assoziiert sind: eine systematische Übersicht und Meta-Analyse

Die europäische CF-Gesellschaft ECFS veröffentlicht monatlich die wichtigsten News aus der Fachzeitschrift "Journal of Cystic Fibrosis" (JCF). Die Artikel sind auf die wichtigsten Fragen fokussiert und werden in verständlicher (englischer) Sprache dargestellt. Wir stellen Ihnen hier eine Übersetzung der News zur Verfügung.

PRE-TRANSPLANT FACTORS ASSOCIATED WITH MORTALITY AFTER LUNG TRANSPLANTATION IN CYSTIC FIBROSIS: A SYSTEMATIC REVIEW AND META-ANALYSIS

Autoren

Angela Koutsokera1,2,3, Rhea A. Varughese1,4, Jenna Sykes2, Ani Orchanian-Cheff5, Prof. Prakesh S. Shah6, Cecilia Chaparro1,2, Prof. Elizabeth Tullis2, Lianne G. Singer1, Anne L. Stephenson2

1 Division of Respirology, Department of Medicine, Lung Transplant Program, Toronto General Hospital, University Health Network, Toronto, ON, Canada
2 Division of Respirology, Adult Cystic Fibrosis Centre, St. Michael’s Hospital, Toronto, ON, Canada
3 Division of Respiratory Medicine, University Hospital of Lausanne, Lausanne, Switzerland
4 Division of Respiratory Medicine, Department of Medicine, University of Calgary, Calgary, AB, Canada
5 Library and Information Services, University Health Network, Toronto, ON, Canada
6 Departments of Paediatrics and HPME, Mount Sinai Hospital and University of Toronto, Toronto, ON, Canada

Was war Ihre wissenschaftliche Fragestellung?

Zu identifizieren, welche vor der Transplantation vorliegenden Faktoren bei Menschen mit Mukoviszidose (Cystische Fibrose, CF) das Sterberisiko nach der Lungen-Transplantation erhöhen.

Warum ist das wichtig?

Während die Patienten auf eine Transplantation warten, ist es sehr wichtig, diejenigen zu identifizieren, die ein erhöhtes Sterberisiko haben. Wenn die Ärzte die Faktoren kennen, die mit einem erhöhten Risiko einhergehen, können sie planen, wie sie diese Probleme möglicherweise beheben können, sie können die Nachbehandlung optimieren und es kann ihnen helfen, informierte Entscheidungen zu treffen.  

Wie sind Sie vorgegangen?

Wir haben die Literatur umfassend durchsucht und alle Artikel identifiziert, die Informationen über CF, Lungen-Transplantation und Risikofaktoren für ein Sterben nach der Transplantation gaben. Wir betrachteten alle Faktoren, die beschrieben wurden und konzentrierten uns auf diejenigen, die am meisten untersucht wurden (in mind. zwei unterschiedlichen Populationen). In vielen Fällen kontaktierten wir die Autoren der Artikel, um unveröffentlichte Informationen zu erhalten. Wir führten dann eine Meta-Analyse durch, das ist eine statistische Analyse, um Ergebnisse verschiedener Studien zu vergleichen.

Was haben Sie herausgefunden?

Wir fanden eine große Zahl an Faktoren, die in der Literatur beschrieben und untersucht worden waren, aber zur Durchführung einer Meta-Analyse eigneten sich nur zehn verschiedene Faktoren. Diese waren: Infektion mit Burkholderia cepacia complex (eine schwer zu behandelnde Gruppe von Bakterien), Pseudomonas aeruginosa, Patientenalter, Geschlecht, Lungenfunktion, Lungenhochdruck, Body Mass Index, Pankreasinsuffizienz, Diabetes und das Jahr der Transplantation. Unter diesen Faktoren war nur die Infektion mit Burkholderia cepacia durchweg mit einem höheren Sterberisiko nach einer Lungen-Transplantation verbunden. Das Sterberisiko war niedriger, wenn die Transplantation noch nicht lange zurücklag, was auch den Fortschritt bei der Lungen-Transplantation und der CF-Versorgung zeigt.

Was bedeutet das, und warum muss man bei der Bewertung der Ergebnisse vorsichtig sein?

Diese Ergebnisse zeigen, dass Faktoren für das Sterberisiko bei anderen Krankheiten nicht unbedingt auf CF übertragbar sind. Manche Faktoren, die man allgemein annimmt, dürften wenig nützlich für die Erkennung von CF-Patienten mit einem erhöhten Sterberisiko sein. Die Interpretation der Literatur hat viele Limitationen und weitere Forschung zu diesem Thema ist nötig.

Wie geht es weiter?

Die weitere Forschung sollte sich darauf konzentrieren, detailliertere Informationen zu gewinnen und andere Faktoren zu untersuchen (z.B. ob der Diabetes gut eingestellt ist, Messung der Mangelernährung außer dem Body Mass Index, spezielle Bakterien innerhalb der Familie der Burkholderia Arten, psychosoziale Faktoren, etc.). Ein besseres Verständnis dieser Aspekte könnte dazu beitragen, die Wirkung der Lungen-Transplantation zu verbessern.

Übersetzung von Dr. Uta Düesberg, 19.12.2018