Einzelansicht

Neues aus der Forschung: Wiederholte Heißwasser- und Dampfdesinfektion des Pari LC Plus® Inhalationsgerätes verändert die Verneblungsleistung

Die europäische CF-Gesellschaft ECFS veröffentlicht monatlich die wichtigsten News aus der Fachzeitschrift "Journal of Cystic Fibrosis" (JCF). Die Artikel sind auf die wichtigsten Fragen fokussiert und werden in verständlicher (englischer) Sprache dargestellt. Wir stellen Ihnen hier eine Übersetzung der News zur Verfügung.

REPEATED HOT WATER AND STEAM DISINFECTION OF PARI LC PLUS® NEBULIZERS ALTERS NEBULIZER OUTPUT 

Autoren

Melanie Sue Collins*1,2, Matthew O’Brien3, Craig M. Schramm1,2, Thomas S Murray3,4

1 Pediatric Pulmonary Medicine, Connecticut Children’s Medical Center, Hartford, CT
2 Pediatrics, University of Connecticut School of Medicine, Farmington, CT
3 Quinnipiac University, Frank H. Netter School of Medicine, North Haven, CT
4 Infectious Disease and Immunology, Connecticut Children’s Medical Center, Hartford, CT

Was war Ihre wissenschaftliche Fragestellung?

Unsere Fragestellung entstand, als einer der Forscher den Vernebler seiner asthmatischen Tochter völlig deformierte, als er versuchte ihn nach den neu veröffentlichten Desinfektions- und Reinigungsempfehlungen der CF Foundation in einem Topf mit kochendem Wasser zu desinfizieren. Dieser Vorfall veranlasste uns zu fragen, ob verschiedene Desinfektionsmethoden kleine unsichtbare Veränderungen verursachen, und egal wie klein, ob diese unsichtbaren Veränderungen die Arbeitsweise des Verneblers beeinträchtigen können.

Warum ist das wichtig?

Jeden Tag wenden CF-Patienten viele wichtige Medikamente und Therapien über ihren Vernebler an. Diese Behandlungen helfen den Menschen, gesund zu bleiben, aber sie benötigen auch eine Menge Zeit. Sorgfältiges Reinigen und Desinfizieren der Vernebler sind essentiell, damit sie reibungslos funktionieren und davor bewahrt werden, mit schädlichen Bakterien wie Pseudomonas aeruginosa, Methicillin resistenten Staphylococcus aureus (MRSA) und atypischen Mycobacterien verunreinigt zu werden. Da hier so viel Zeit investiert wird und die Gesundheit auf dem Spiel steht, ist es wichtig zu wissen ob der Vorgang des Reinigens/Desinfizierens die Art und Weise, wie der Vernebler die Medikamente an den Patienten weitergibt, beeinflusst.

Wie sind Sie vorgegangen?

Unter Laborbedingungen vernebelten wir normale Kochsalzlösung (Saline) in neuen Verneblern und Kompressoren bis wir ein „Sprudeln“ hörten. Wir hielten die Zeit bis dahin fest und wogen das Gewicht jedes Verneblers vor und nach dem „Sprudeln“, um zu sehen, wie viel Saline vernebelt wurde (Output). Dann reinigten und desinfizierten wir die Vernebler entsprechend der Leitlinie der CF Foundation heiß (kochen oder Babyflaschen-Dampfsterilisierer) oder kalt (Eintauchen in 70% Isopropyl Alkohol). Wir verfolgten, wie jeder Vernebler nach vielen Reinigungs- und Desinfektionszyklen funktionierte. Dann berechneten wir, wie lange die tägliche CF-Behandlung durchschnittlich dauert und wie die Verneblerfunktion die Dauer der Inhalation beeinflusst.

Was haben Sie herausgefunden?

Wir fanden heraus, dass zwei Monate (60 Zyklen) des Reinigens/Desinfizierens mit den Erhitzungsmethoden (kochen / Babyflaschen-Dampfsterilisierer) den Output des Verneblers signifikant verringerten. Das verursacht einen Anstieg der täglichen Inhalationszeit von 37 Minuten beim Desinfizieren durch kochen und 57 Minuten beim Desinfizieren durch den Dampfsterilisierer, wenn eine durchschnittliche CF-Inhalationstherapie durchgeführt wird (zweimal täglich Albuterol, hypertone Saline und Tobramycin und einmal täglich Dornase alpha). Im Gegensatz dazu veränderte die Desinfektion mit Alkohol den Output des Verneblers oder die Behandlungszeit nicht.

Was bedeutet das, und warum muss man bei der Bewertung der Ergebnisse vorsichtig sein?

Diese Studie zeigt, dass Desinfektionsmethoden die Funktionsweise des Verneblers signifikant beeinträchtigen können. In dieser Studie verwendeten wir PARI LC Plus® Vernebler, die für die Inhalation von CF-Medikamenten zugelassen sind. Andere Verneblertypen können in anderer Weise durch die Desinfektion beeinflusst werden, da sie aus unterschiedlichen Kunststoffen oder Metallen bestehen können. Da verschiedene Medikamente in Gewicht und Größe unterschiedlich sind, konnte diese Studie die Menge an vernebelten Medikamenten nicht untersuchen. Wir möchten aber jeden dazu anregen, unter Beachtung der Leitlinien ihre Medikamente so lange zu vernebeln, bis sie ein „Sprudeln“ hören, anstatt eine vorher bestimmte Zeit einzuhalten.

Wie geht es weiter?

Wir möchten weitere Untersuchungen im häuslichen Umfeld machen. Da Zeit ein wertvoller Faktor und die Desinfektion ein großer Aufwand ist, brauchen wir die Erfahrung von Familien und Patienten, um die ideale Methode zu finden. Unsere vorherige Studie befasste sich mit der Desinfektion durch Ozon und diese beeinträchtigte die Funktion der Vernebler nicht, so dass wir diese, aus unserer Sicht weniger aufwändige Methode in unsere Studie im häuslichen Umfeld einbeziehen möchten. Unsere Ergebnisse sollen Krankenversicherungen dazu anregen, CF-Patienten häufiger neue Vernebler, aber auch Desinfektionsgeräte zu erstatten.

Übersetzung von Dr. Uta Düesberg, 13.12.2018