Einzelansicht

Punktlandung: 160. Teilnehmer in Staphylokokkenstudie

Planmäßig konnte heute das Rekrutierungsziel für die Staphylokokkenstudie erreicht werden. 160 Patienten an 16 deutschen CF-Ambulanzen und –Zentren haben sich bereit erklärt, ihre Proben für die Studie zur Verfügung zu stellen – und das über einen Zeitraum von zwei Jahren.

In der Staphylokokkenstudie, die von Frau Dr. Barbara Kahl aus Münster geleitet wird, wird untersucht, ob eine Unterscheidung zwischen einer harmlosen Kolonisation von einer zu behandelnden Infektion mit den Keimen möglich ist. Eine solche Unterscheidung würde helfen, Antibiotika gezielter und möglicherweise seltener einzusetzen, was vor allem Kinder, die am häufigsten von Staphylokokkeninfektionen betroffen sind, entlasten würde.

In den nächsten zwei Jahren, werden nun Abstriche bzw. Sputumproben sowie Blutproben der Patienten im Rahmen der Routinebesuche in der Ambulanz/ im Zentrum gesammelt und dann analysiert und ausgewertet. Mit ersten Ergebnissen der Studie ist Ende 2011 zu rechnen. Weitere Informationen zur Studie finden Sie unter http://www.muko.info/fileadmin/Dokumentenablage/Forschung/Kahl.pdf .  

Wenn Sie Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an: Ihr MI-Team