Einzelansicht

Steffen Henssler spendet für Mukoviszidose e.V.

Foto: VOX/ Frank W. Hempel. Steffen Henssler hat 8.000 Euro für den Mukoviszidose e.V. gespendet. Er gewann die fünfte Folge von „Grill den Henssler“.

Steffen Henssler (42) hat 8.000 Euro für den Mukoviszidose e.V. gespendet. Der TV-Koch erspielte die Summe in der fünften  Folge der Koch-Show „Grill den Henssler“ (VOX) vom vergangenen Sonntag. Mit einem Punkt Vorsprung gewann der gebürtige Schwarzwälder in vier spannenden Koch-Gängen und drei Küchen-Competitions gegen Motsi Mabuse, Alexander Klaws und Katrin Müller-Hohenstein.

 

 

Mukoviszidose-Patient spricht TV-Koch an

"Wir freuen uns sehr, dass Steffen Henssler in seiner Sendung für den Mukoviszidose e.V. gespendet hat. Wir danken aber auch VOX und der Produktionsfirma ITV Studios Germany, dass sie die Möglichkeit zu dieser Spende geschaffen haben. Und natürlich sind wir sehr stolz, dass es gerade ein Jogger mit Mukoviszidose war, der den TV-Koch darauf gebracht hat, unseren Verein zu unterstützen. Es wäre toll, wenn wir viele Menschen davon überzeugen könnten, für unsere Sportprojekte zu spenden. Sie sind eine große Hilfe für Menschen, die an dieser unheilbaren Krankheit leiden“, erklärte der Bundesvorsitzende des Mukoviszidose e.V., Stephan Kruip. In seiner Sendung berichtete Henssler, dass ihn ein Mukoviszidose-Patient beim Joggen an der Alster angesprochen habe und den TV-Koch darum gebeten habe, für den Mukoviszidose e.V. zu spenden.

 

Informationen zu „Grill den Henssler“ finden Sie unter: http://www.vox.de/cms/sendungen/grill-den-henssler.html. Das Format läuft noch bis zum 30. November 2014 jeweils um 20.15 Uhr bei VOX.