Einzelansicht

TV-Koch übergibt Torte zum 50-jährigen an Mukoviszidose e.V.

TV-Koch Klaus Velten eine Torte zum 50-Jährigen. (v.l.n.r.) Klaus Velten, Brigitte Stähle (Vorstandsmitglied Mukoviszidose e.V.), Katrin Renger (von Mukoviszidose betroffen), Winfried Klümpen (Sprecher der Geschäftsführung). Bildnachweis: Tuszakowski/mukoinfo. Nutzung ist anlassbedingt frei.

Ich gratuliere dem Mukoviszidose e.V. von Herzen zum 50-jährigen Jubiläum“, sagte „Guten Morgen Deutschland“-Koch Klaus Velten (RTL) am vergangenen Samstag in Bonn. Velten hatte als Botschafter für Menschen mit Mukoviszidose auf der Selbsthilfe-Tagung des Vereins eine Geburtstagstorte an die Vereinsvertreter Brigitte Stähle (Vor­standsmitglied des Mukoviszidose e. V.), Winfried Klümpen (Ge­schäftsführender Bereichsleiter) und an die Mukoviszidose-Patien­tin Katrin Renger (Arbeitskreis „Erwachsene mit CF“) überreicht.

Start des Jubiläumsjahres

„Wir starten das Jubiläumsjahr am 14. März 2015, weil unser Bundesvorsitzender Stephan Kruip an diesem Tag – genau wie der Verein – 50 Jahre alt wird. Wir möchten feiern, dass es im Ju­biläumsjahr 2015 möglich ist, einen erwachsenen Mukoviszidose-Patienten an der Vereinsspitze zu haben. Im Gründungsjahr 1965 wurden Kinder mit Mukoviszidose gerade einmal fünf Jahre alt“, erklärte Vorstandsmitglied Brigitte Stähle anlässlich der Tortenübergabe. Das 50-Jährige will das Team des Mukoviszidose e.  V. nutzen, um die vielen Betroffenen, die auch heute noch einen erbarmungslosen und alltäglichen Kampf gegen Mukoviszidose führen, zu unterstützen. „In den kommenden Wo­chen und Monaten sind noch viele kleine und große Aktionen ge­plant, die wir auf www.muko.info veröffentlichen werden“, kün­digte der Sprecher der Geschäftsführung des
Mukoviszidose e. V., Winfried Klümpen, an.

Über Mukoviszidose
In Deutschland sind rund 8.000 Kinder, Jugendliche und Erwach­sene von der unheilbaren Erbkrankheit Mukoviszidose betroffen. Durch eine Störung des Salz- und Wassertransports in die Körper­zellen bildet sich bei Mukoviszidose-Betroffenen ein zähflüssiges Sekret, das Organe wie die Lunge und die Bauchspeicheldrüse ir­reparabel schädigt. Jedes Jahr werden etwa 200 Kinder mit der seltenen Krankheit geboren.

Über den Mukoviszidose e. V.
Der Mukoviszidose e.V. vernetzt die Patienten, ihre Angehörigen, Ärzte, Therapeuten und Forscher. Er bündelt unterschiedliche Er­fahrungen, Kompetenzen sowie Perspektiven mit dem Ziel, jedem Betroffenen ein möglichst selbstbestimmtes Leben mit Mukoviszi­dose ermöglichen zu können. Damit die gemeinsamen Aufgaben und Ziele erreicht werden, ist der gemeinnützige Verein auf die Unterstützung engagierter Spender und Förderer angewiesen. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter www.muko.info/spenden. 2015 feiert der Mukoviszidose e. V. sein 50-jähriges Bestehen.

Mehr Hintergrundinformationen zum Jubiläum sowie ein Interview mit dem Bundesvorsitzenden des Vereins, Stephan Kruip, gibt es im Media-Center.