Einzelansicht

Laufen für mehr Aufmerksamkeit: 5 Marathon-Läufer mit Mukoviszidose stellen sich einer 24 h-Lauf-Challenge

Bonn, 20. Mai 2021. In 100 Tagen gehen sie an den Start: Fünf Männer, alle von der unheilbaren Stoffwechselerkrankung Mukoviszidose betroffen, stellen sich am 28.-29. August 2021 in Magdeburg einer 24-Stunden-CF-Lauf-Challenge. Eine eingeschränkte Lungenfunktion, ein Diabetes oder sogar eine Lungentransplantation hält die leidenschaftlichen Sportler nicht davon ab, an dem August-Wochenende ihre ganz persönlichen Höchstleistungen im Laufen zu erbringen. Mit der Aktion wollen die Läufer auf die seltene Erkrankung aufmerksam machen und Spenden für die bundesweite Patientenorganisation Mukoviszidose e.V. sammeln. (Mukoviszidose: Cystische Fibrose, CF)
Die fünf Läufer widmen ihre 24 h-CF-Lauf-Challenge ihrem Freund und sportlichen Vorbild Burkhard Farnschläder (ganz links), der in 2020 verstorben ist und ebenfalls ein begeisterter Sportler mit Mukoviszidose war. Foto: Mukoviszidose e.V.

Die fünf Läufer widmen ihre 24 h-CF-Lauf-Challenge ihrem Freund und sportlichen Vorbild Burkhard Farnschläder (ganz links), der in 2020 verstorben ist und ebenfalls ein begeisterter Sportler mit Mukoviszidose war. Foto: Mukoviszidose e.V.

Obwohl die Erkrankung Mukoviszidose in vielen Fällen mit einer starken Einschränkung der Lungenfunktion und auch anderer Organfunktionen einhergeht, haben sich Ingo Sparenberg, Stephan Kruip, Reiner Heske, Thomas Kotzur und Richard Köhler mit Begeisterung einem Sport verschrieben, für den sie einen langen Atem brauchen: dem Laufen. Nach vielen Jahren unermüdlichen Trainings und der erfolgreichen Teilnahme an diversen (Halb-)Marathon-, Trail- und Ultramarathonläufen haben sich die Fünf mit ihrer 24 h-CF-Lauf-Challenge nun eine neue Herausforderung vorgenommen.

Das Ziel: die 240 Kilometer-Marke knacken

Im Rahmen des öffentlichen 24-Stunden-Laufes des Magdeburger Laufkultur 08 e.V. im Kulturpark Rotehorn werden die fünf Läufer innerhalb von 24 Stunden laufend, trabend, gehend, mal allein, mal zusammen und je nach der persönlichen Leistungsfähigkeit so viele Kilometer wie möglich zurücklegen. Die gemeinsame Vision ist es, in der Zeit die 240 Kilometer-Marke zu knacken. Damit muss jeder Läufer mehr als eine Marathon-Distanz zurücklegen, um dieses hochgesteckte Ziel zu erreichen.

Wichtige Motivation: über Mukoviszidose, Engpässe in der CF-Versorgung und Organspende informieren

Neben dem Wunsch, eine neue sportliche Bestleistung zu erbringen, ist die Motivation der Läufer, mit ihrer Lauf-Challenge die Bekanntheit ihrer Erkrankung zu erhöhen und zu besonderen Schwerpunktthemen, wie z.B. Organspende oder Engpässe in der medizinischen Versorgung von Mukoviszidose-Patienten zu informieren. Die Spendengelder, die mit der Challenge eingenommen werden, fließen in die Arbeit des Mukoviszidose e.V. und werden u.a. für die Unterstützung von CF-Betroffenen eingesetzt, die aufgrund ihrer Erkrankung in eine finanzielle Notlage geraten sind.

Kurzvorstellung der fünf Läufer

Ingo Sparenberg (43) aus Gumtow
Mitglied im Bundesvorstand des Mukoviszidose e.V.
Projektleiter von www.in-go-go-go.de, sowie Mitorganisator des 24h-Events
Marathon-& Ultramarathonläufer, Triathlet, sowie Trailmarathonfinisher
Autor des Buches „Laufend Mukoviszidose, na und?!“

Stephan Kruip (56) aus Zorneding
Bundesvorsitzender des Mukoviszidose e.V.
Mehrfacher Halb-& Marathonläufer
Mitglied im deutschen Ethikrat

Reiner Heske (51) aus Wiehl
Lungentransplantierter Ausdauersportler (Laufen/Radfahren)
Organisiert als "laufend helfen Oberberg" kleine Benefiz-Sport-Events
Möchte mit seiner Geschichte Mut machen und Menschen erreichen, um auf Mukoviszidose und das wichtige Thema Organspende aufmerksam zu machen.

Thomas Kotzur (41) aus Urbach
Mehrfacher Marathon-& Trailmarathonläufer
5-maliger Swiss-Alpine-Finisher

Richard Köhler (33) aus München
Mehrfacher Halbmarathonläufer
Mehrfacher Teilnehmer am Amrumer Mukolauf
Leidenschaftlicher Bergwanderer

Weitere Informationen zu den Läufern und Kontaktdaten für Interviews über: CWetzstein(at)muko.info.

Zeit und Ort der Lauf-Challenge

Die 24 h-CF-Lauf-Challenge findet als Präsenzlauf statt (sofern Corona-bedingt möglich), und zwar im Rahmen des öffentlichen 24-Stunden-Laufes des Magdeburger Laufkultur 08 e.V. zugunsten des Mukoviszidose e.V. am:

28. August 2021 von 10 Uhr bis 29. August um 10 Uhr
im Kulturpark Rotehorn, rund um den Adolf-Mittag-See
39114 Magdeburg.

Für den 29. August um 10 Uhr ist die Scheckübergabe an den Mukoviszidose e.V. geplant.


Hintergrund-Informationen

Über Mukoviszidose

In Deutschland sind bis zu 8.000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene von der unheilbaren Erbkrankheit Mukoviszidose betroffen. Durch eine Störung des Salz- und Wasserhaushalts im Körper bildet sich bei Mukoviszidose-Betroffenen ein zähflüssiges Sekret, das Organe wie die Lunge und die Bauchspeicheldrüse irreparabel schädigt. Jedes Jahr werden in Deutschland etwa 150 bis 200 Kinder mit der seltenen Krankheit geboren.

Über den Mukoviszidose e.V.

Der Mukoviszidose e.V. vernetzt die Patienten, ihre Angehörigen, Ärzte, Therapeuten und Forscher. Er bündelt unterschiedliche Erfahrungen, Kompetenzen sowie Perspektiven mit dem Ziel, jedem Betroffenen ein möglichst selbstbestimmtes Leben mit Mukoviszidose ermöglichen zu können. Damit die gemeinsamen Aufgaben und Ziele erreicht werden, ist der gemeinnützige Verein auf die Unterstützung engagierter Spender und Förderer angewiesen.

Pressekontakt:

Mukoviszidose e.V.
Carola Wetzstein
Telefon: +49 (0)228 9 87 80-22
Mobil: +49 (0)171 9582 382
E-Mail: CWetzstein(at)muko.info


Bitte unterstützen
Sie uns
35€ 70€ 100€ Jetzt spenden