Forschungsnews

Neues aus der Forschung

Über Mukoviszidose wird - auch durch die Unterstützung des Mukoviszidose e.V. - intensiv geforscht. Auf dieser Seite stellt der Verein publizierte Ergebnisse aus Fachjournalen, Berichte von Konferenzen und sonstige Neuigkeiten aus der Forschung für Sie zur Verfügung.


Gentherapie: Was ist in Zukunft zu erwarten?

Jeder hat eine Vorstellung von der Gentherapie und die meisten verbinden damit die Heilung einer Erkrankung – also der dauerhaften Korrektur von Gendefekten (Mutationen) auf Ebene des Erbguts, der DNA – und zwar in allen Zellen – und für immer! Eine solche Gentherapie wird seit Jahrzehnten erforscht, führte bislang aber nicht zum Erfolg. Das hat viele Gründe: Der menschliche Organismus besteht aus Millionen von Körperzellen, die sich in regelmäßigen Abständen erneuern. Eine Gentherapie müsste eine Vielzahl von Zellen ansteuern oder mindestens die Vorläuferzellen, aus denen sich die spezialisierten Zelltypen regelmäßig erneuern. Dabei muss das Medikament nicht nur die richtigen Zellen erreichen, sondern auch noch bis in den Zellkern gebracht werden und die dort liegende DNA im Gen dauerhaft durch ein funktionierendes Gen ersetzen. Und das alles muss fehlerfrei und zuverlässig erfolgen – wenn eine Gentherapie in Richtung klinische Anwendung gehen soll. 

Ausführlicher Text zum Thema Gentherapie

Allgemeine Forschungsnews

Der Mukoviszidose e.V. behält aktuelle Entwicklungen aus der Wissenschaft im Blick. Unter Aktuelles berichten wir regelmäßig über Interessantes aus der Forschung.

News 2023

News 2022

News 2021

News 2020

News 2019


Berichte von Fach-Konferenzen

An dieser Stelle berichten wir von den beiden großen Jahreskonferenzen rund um die Mukoviszidose - von der Konferenz der Europäischen Mukoviszidose-Gesellschaft (ECFS) im Frühjahr und der Deutschen Mukoviszidose Tagung im Herbst. 

Berichte von der europäischen CF-Konferenz im Juni 2024 in Glasgow

Die diesjährige europäische Konferenz für Mukoviszidose (Cystische Fibrose, CF), die im Juni 2024 in Glasgow stattfand, war mit knapp 2.100 Besuchern aus 63 Ländern der ganzen Welt wieder gut besucht. Ein zentrales Thema war „Älterwerden mit CF“, also die Herausforderungen, die sich durch die glücklicherweise steigende Lebenserwartung ergeben. In mehreren Veranstaltungen ging es um die Therapie für Menschen mit seltenen Mutationen, die bisher nicht von der Modulatortherapie profitieren können. Und besondere Beachtung fand ein Beitrag aus Südafrika, in dem die ungerechte Verteilung von Medikamenten angeprangert wurde. Wie in jedem Jahr waren wir vom Mukoviszidose Institut vor Ort und bringen die neuesten Entwicklungen, Diskussionen und Forschungsergebnisse für Sie mit. Dies und weitere Erkenntnisse aus Forschung und CF-Versorgung finden Sie in unseren Berichten aus Glasgow von der 47. Europäischen CF-Konferenz. 

Nordamerikanischer CF-Kongress und Deutsche Mukoviszidose Tagung (DMT) 2021

Anfang November 2021 fand die Nordamerikanische CF- Konferenz (NACFC) und Mitte November die Deutsche Mukoviszidose Tagung (DMT) mit hohen Teilnehmerzahlen und großer Diskussionsbereitschaft digital statt. Die wichtigsten Ergebnisse beider Konferenzen haben wir hier zusammengefasst.

Zuletzt aktualisiert: 04.07.2024