Hygienerichtlinie

Richtlinie zum hygienischen Verhalten bei Veranstaltungen des Mukoviszidose e. V.

Der Mukoviszidose e. V. bietet verschiedene Veranstaltungsformate an. Durch die besondere Infektionssituation bei Mukoviszidose ergeben sich für Veranstaltungen und Treffen, an denen Menschen mit Mukoviszidose teilnehmen, spezielle Anforderungen an die Hygiene und an das Verhalten der Teilnehmenden. Diese sind in der folgenden Richtlinie zum hygienischen Verhalten aufgeführt. Alle Teilnehmenden an Vereinsveranstaltung sollten diese Vorgaben berücksichtigen.


Warum gibt es diese Richtlinie?

Veranstaltungen des Mukoviszidose e. V. erfordern einen Schutz für teilnehmende Menschen mit Mukoviszidose (Cystische Fibrose, CF). Grundsätzlich ist beim Zusammentreffen von Menschen mit Mukoviszidose eine Übertragung von CF-relevanten Erregern möglich. Das erhöhte Infektionsrisiko soll mit der Umsetzung dieser Hygienerichtlinien so gering wie möglich gehalten werden. Um dieses Ziel zu erreichen, benötigen wir Ihre Hilfe bei der konsequenten Umsetzung der Hygienerichtlinie. Dennoch ist es wichtig zu betonen, dass diese Maßnahmen trotzdem keine 100%ige Sicherheit bieten können.


Jeder Teilnehmende muss sich unter Berücksichtigung des Restrisikos selbstverantwortlich für eine Teilnahme entscheiden. Mit der Anmeldung zu einer Veranstaltung des Mukoviszidose e. V. willigt jeder Teilnehmende ein, sich zum Selbstschutz und zum Schutz anderer an die gültigen Hygieneregeln zu halten. Der Verein unterstützt den Ausbau von digitalen Angeboten, an denen man unabhängig vom Gesundheitszustand teilnehmen kann. Er ist aber davon überzeugt, dass diese die Selbsthilfe vor Ort und den sozialen Austausch als wichtige Bausteine der Krankheitsbewältigung zwar sinnvoll ergänzen, aber nicht ersetzen können.


Für wen gilt die Richtlinie?

Für alle erwachsenen Teilnehmenden (mit und ohne Mukoviszidose), Referierenden sowie in die Organisation der Veranstaltung eingebundenen Personen. Bei Veranstaltungen, an denen Kinder mit Mukoviszidose teilnehmen, können ergänzende Regelungen gelten.


Wer darf grundsätzlich nicht an Vereinsveranstaltungen teilnehmen?

  • Personen mit Nachweisen von Keimen, die eine besondere Gefährdung für Menschen mit Mukoviszidose darstellen.
    • Diese sind Burkholderia cepacia, Pandoraea, Mycobacterium abscessus und MRSA.
  • Personen mit akuten Infekten, wie Erkältungen, Grippe, Keuchhusten, Scharlach, Magen-Darm-Infektionen etc.
    • Faustregel: Wer sich krank fühlt, sollte nicht kommen!
    • Die Organisatoren können offensichtlich kranken Personen die Teilnahme vor Ort verweigern.

Hygieneregeln bei Veranstaltungen des Mukoviszidose e. V.

Ich schütze dich – du schützt mich. Gemeinsam hygienisch handeln!

Auf Händeschütteln verzichten

  • Wir mögen uns auch ohne Handschlag!

Hände desinfizieren

  • In regelmäßigen Abständen und nach Kontakt mit Oberflächen, die von vielen angefasst werden, wie z. B. Tische und Türklinken, sollen die Hände desinfiziert werden. Händedesinfektionsmittel steht in automatischen Spendern im Veranstaltungsbereich bereit. Darüber hinaus erhält jeder Teilnehmende nach Möglichkeit ein eigenes Fläschchen mit Desinfektionsmittel.

Kontakt mit Oberflächen vermeiden

  • Das Berühren von Oberflächen, wie z. B. Türklinken und Treppengeländern soll nach Möglichkeit vermieden werden. Ist das nicht möglich: Hände desinfizieren!

Keine Gegenstände gemeinsam nutzen

  • Bewegliche Gegenstände, wie z. B. Kugelschreiber, sollen nicht geteilt werden (z. B. fürs Unterschreiben auf der Teilnehmerliste). Der Veranstalter stellt ausreichend Materialien zur Verfügung. Es wird empfohlen, beim Essen nur das eigene Besteck zu benutzen. Bei Buffet-Angebot empfehlen wir, das Vorlegebesteck nur mit Kosmetiktüchern (werden gestellt) anzufassen und sich vorher und nachher die Hände zu desinfizieren.

Abstand halten

  • Vor allem beim Husten, lauten Sprechen und Lachen werden Tröpfchen produziert, die Keime enthalten. Diese sinken relativ schnell zu Boden. Nach Möglichkeit sollte deshalb ein Abstand von ca. 1,5m zueinander eingehalten werden.

Richtig Husten und Niesen

  • Beim Husten und Niesen sollte man Abstand von anderen Personen halten und sich wegdrehen. Dabei soll der Mund mit der Armbeuge bedeckt werden. Alternativ kann auch ein Taschentuch verwendet werden, das danach entsorgt wird. Anschließend Hände desinfizieren!

Sputumetikette beachten

  • Sputummobilisation sollte möglichst im eigenen Zimmer erfolgen. Die Entsorgung des Sputums kann in einem normalen Mülleimer mit Deckel oder in einem verschließbaren Plastikbeutel erfolgen. Anschließend Hände desinfizieren!

Mund-Nasen-Schutz (MNS) tragen

  • Das Tragen eines MNS reduziert die Verbreitung von Erregern. Es wird deshalb empfohlen, während der Veranstaltung einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen und insbesondere dann, wenn ein Abstand von 1,5m nicht eingehalten werden kann und/oder in geschlossenen Räumen.

Seien Sie sich Ihrer Verantwortung bewusst und halten Sie sich an diese Vorgaben, um sich und andere zu schützen.

Hinweise:

  • Diese Richtlinie wird ergänzt, wenn globale Infektionen wie z.B. die COVID-19-Pandemie weitere Hygienemaßnahmen erfordern.
  • Der Bundesvorstand des Mukoviszidose e. V. hat diese Richtlinie auf Basis einer wissenschaftlichen Ausarbeitung erstellt: Projektbericht (PDF)
  • Stand: Dezember 2020
Zuletzt aktualisiert: 17.12.2020